Lesepaten

Lesepaten sind Personen, die die Lesekompentenz Anderer fördern, also Leseförderung betreiben!

Lesepaten gehen jeweils für eine oder mehrere Stunden in Schulen, Vorschulen, Kindertagesstätten, Bibliotheken usw.. Dort lesen sie entweder vor, lesen gemeinsam mit den Kindern oder lassen sich von den Schülern / Kindern vorlesen.

Je nach Zielrichtung arbeiten sie entweder über längere Zeit mit demselben Kind beziehungsweise derselben Gruppe von Kindern oder sie arbeiten in offener Form mit wechselnden Kindern.

Schwerpunkte der Leseförderung sind Kinder im Vorschul- und Schulalter. Aber auch Kindergartenkinder, Kleinkinder oder junge Erwachsene können gefördert werden. Einige Gruppen bieten auch die Patenschaft für Erwachsene an, die eine höhere Lesekompetenz erwerben wollen, weil sie beispielsweise des Lesens in deutscher Sprache nicht oder nur unzureichend mächtig sind.

Lesepaten arbeiten im Allgemeinen ehrenamtlich und gehören meist einer Leseinitiative an.